1959

Hanni und Hans Haslwanter kauften den Landgasthof habicher hof mit zwei Gästezimmern. Dusche und WC befanden sich damals noch am Gang. Doch bereits damals konnten sich Gäste über Annehmlichkeiten wie fließendes Warm- und Kaltwasser freuen.

1965

Nach der Übernahme durch Herma und Kurt im Jahr 1962 wurde das Landgasthaus zum Gasthof habicher hof umgebaut und ein paar neue Zimmer wurden eingerichtet.

1972

Endlich war es soweit: Nach erneutem Umbau war der habicher hof eines der ersten Häuser mit Dusche und WC in den Zimmern und damit der Bezeichnung „Hotel“ einen großen Schritt näher.

1975

Als das Skigebiet Hochoetz erschlossen wurde, setzten auch wir neue Maßstäbe: Wir rüsteten nach und wurden das erste Haus mit Hallenbad und Sauna im vorderen Ötztal bis hin nach Längenfeld.

1996

Viel hat sich mittlerweile getan: Der Kühtaier Dorfstadl wurde gebaut, der habicher hof wurde das erste 4-Sterne-Hotel in Oetz und im nächsten großen Schritt kamen neuen Suiten und ein Wintergarten hinzu.

1998

Ein weiterer großer Meilenstein wurde gesetzt und das café heiner im Ortszentrum von Oetz wurde gekauft und gilt nach wie als der Treffpunkt im Ötztal aus nah und fern.

2018

Zum Ziel ein Ganzjahresbetrieb zu werden sind weitere infrastrukturelle Weiterbauten im Hotel notwendig. Bauphase 1 wurde abgeschlossen und alle 13 Zimmerkategorien wurde rundum erneuert.

Viel ist passiert in den letzten 60 Jahren. Von 1975 bis 1996 haben wir alle Zimmer grundsaniert und mit Dusche und WC ausgestattet. Ein eigenes café im Dorfzentrum kam dazu, ein neues Mitarbeiterhaus in Habichen und vieles mehr. Seit 2018 sind wir wieder fleißig beim Umbauen, um unser Angebot zu erweitern und Sie mit den neuesten Annehmlichkeiten verwöhnen zu können. Unser nächstes Ziel ist die Entwicklung zum 4-Sterne-Superior-Hotel! Wir freuen uns auf viele weitere Jahrzehnte, auf neue Begegnungen und tolle Gäste.